Was gilt es bei einer Hundebox zu beachten?

Wichtig ist natürlich vor allem, dass die Hundebox auch für die Art des Einsatzes konzipiert ist. Wie schon erwähnt, bietet sich nicht jede Box für jede Gelegenheit an. Dann kommt es natürlich auch auf den Hund selbst an. Sehr ängstliche Hunde fühlen sich meist wohler, wenn die Hundebox nicht zu offen ist, also abgedunkelt werden kann. Andere Hunde mögen es gern etwas offener, so dass sie vielleicht auch einmal die Nase zwischen den Streben einer Hundebox aus Aluminium hindurch strecken können.

Natürlich sollte man auch darauf achten, dass die Größe der Hundebox zum Hund passt. Der Hund sollte in der Box aufrecht stehen können und auch das Liegen und Drehen sollte problemlos möglich sein. Zu große Hundeboxenbieten gerade im Auto nicht genügend Schutz, zu kleine Boxen machen das Verweilen für unsere Vierbeiner zur Qual.

Der dritte Punkt, den man beim Kauf einer Hundebox beachten sollte, ist natürlich die Qualität. Wenn es um die Sicherheit der Hunde geht, sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Eine gute Verarbeitung ist daher das A und O und sorgt auch dafür, dass die Boxen lange genutzt werden können. Im Endeffekt spart man also sogar Geld, wenn man einmal eine vernünftige Box kauft, die im Anschaffungswert vielleicht etwas höher ist.

Hundebox – Welches Material ist am Besten?Was ist die richtige Hundebox Größe?

Bildcredits: Titelbild von PourquoiPas