Welche Arten der Hundebox gibt es?

Hundeboxen sind in vielen verschiedenen Ausführungen und Materialien erhältlich. Es gibt Modelle, die sich ideal Zuhause als Rückzugsort einsetzen lassen und dem Hund auch als Platz dienen, wenn er mal für überschaubare Zeiten allein bleiben muss. Dazu zählen vor allem Stoffboxen und Käfige, die sich leicht im Wohnraum aufstellen lassen können. Darüber hinaus gibt es auch Hundetragetaschen in vielen verschiedenen Ausführungen, die für den Transport kleiner Hunde geeignet sind.

Auch fürs Auto gibt es eine Vielzahl von Hundetransportboxen, die ganz unterschiedlich in Größe und Beschaffenheit sind. Grundsätzlich unterscheidet man bei den Hundeboxen folgende Arten: – Gitterbox/Hundekäfig: Ist zu allen Seiten offen, kann mit einem Tuch aber auch verdunkelt und zu einer kuscheligen Höhle gemacht werden – Faltbare Transportboxen: Lassen sich platzsparend verstauen, sind halbwegs stabil, aber nicht für alle Situationen geeignet – Kunststoff-Transportbox: Stabil, vielseitig einsetzbar, aber auch etwas sperrig und teilweise schwer – Hundeautobox aus Aluminum: Sehr stabil, ideal für den Transport im Auto, braucht aber auch Platz.

Wer braucht eine Hundebox?Hundebox – welches Material ist am Besten?

Bildcredits: Titelbild von rmgaylord0