Welche Hundebox für Flugreisen

Neben den hier vorgestellten Boxen gibt es noch eine spezielle Art: die Hundetransportboxen für Flugreisen. Wen es in ferne Länder zieht, der macht sich natürlich auch Gedanken darüber, wie der Hund im Flugzeug mitgenommen werden kann. Grundsätzlich gibt es hier zwei Möglichkeiten

  1. Hunde bis 5 oder maximal 10 kg (abhängig von Fluggesellschaft) können in einer Hundebox mit in die Kabine genommen werden
  2. Größere Hunde werden in Hundeboxen im Frachtraum befördert.

Für beide Varianten bei einem Flug sind also Hundetransportboxen nötig. Zur Beschaffenheit der benötigten Hundeboxen gibt es bei der IATA (International Air Transport Association) Bestimmungen. So heißt es dort zum Beispiel für Hundeboxen im Frachtraum, dass der Hund darin stehen können muss, dass ein kippsicherer Wassernapf in der Box integriert ist und dass es auch ausreichend Lüftungsöffnungen gibt. Zudem dürfen beispielsweise faltbare Hundeboxen nicht für den Transport im Frachtraum genutzt werden, die Boxen müssen vielmehr stabil (also z. B. aus Kunststoff sein).

Neben den allgemeinen Bestimmungen der IATA gibt es weitere Bestimmungen, die sich bei den jeweiligen Fluggesellschaften stark unterscheiden können. Wie schon erwähnt, dürfen Hunde bis zu einem bestimmten Gewicht in der Kabine mitgeführt werden, wenn sie in einer Hundebox untergebracht sind. Das Gewicht gilt hier jeweils für Hund und Box insgesamt. Einige Airlines erlauben hier ein Gesamtgewicht von 10 Kilogramm, bei anderen können es allerdings auch nur 5 Kilogramm sein. Es gilt sich also vorher gut zu informieren, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

Darüber hinaus muss die Hundebox in der Kabine auch einige Voraussetzungen erfüllen, was Größe und Beschaffenheit anbelangt. Es lohnt sich also, hier vorher mit der Airline Kontakt aufzunehmen. Und natürlich gilt gerade für die Mitnahme im Flugzeug: Der Hund sollte gut an die Box gewöhnt sein und auch für die Dauer des Fluges sollte trainiert sein. Die Mitnahme im Flugzeug ist für viele Hunde ein großer Stressfaktor. Es gilt also, hier zusätzliche Irritationen so gering wie möglich zu halten.

Zum Kauf einer Hundebox

Bildcredits: Titelbild von 5arah